1921 Die Universal Negro Improvement Association (UNIA)(Universale Vereinigung zur verbesserten Qualifizierung von Negern)(Lüderitz-Vorsitzender: Fritz Herbert Headly) und die African Communities League (ACL)(Afrikanische Gemeinschafts-Liga) werden durch West-Afrikaner und West-Inder in Lüderitz gegründet. Diese zwei Vereinigungen basieren auf der von dem Jamaikaner Marcus Garvey geschaffenen Garveyismus-Bewegung mit ihrer Basis in den USA. Die Bewegungen verbreiten sich bald auch nach Windhoek. Die "millenarischen" Ideen (Tausendjähriges Zeitalter von Glück und Frieden), die der Garveyismus verkündet, üben eine besondere Anziehungskraft auf die Ovaherero, aber auch auf andere traditionelle Gemeinschaften im Lande aus. Die Hoffnung auf eine Renaissance der afrikanischen politischen und sozialen Strukturen in Südwestafrika nimmt zu.
Die Prinzipien der deutschen Grund- und Bodenpolitik werden durch die Inkraftsetzung der Proklamation Nr. 14 von 1920 bestätigt. Die von den Deutschen konfiszierten "Stammesgebiete" werden in sogenanntes "Kronland von Süd-West-Afrika" umgewandelt. 8 000 Quadratmeilen Kronland werden "weißen" Farmern zuerkannt. Die ersten Farmen werden in den Distrikten von Keetmanshoop und Warmbad "weißen" Siedlern zuerkannt. Unvermeidbare Interessenkonflikte zwischen "Weißen" und "Schwarzen" sind Gründe, die zur Bondelswarts-Affäre von 1922 führen.
Die Proklamation Nr. 36 von 1921 bestimmt die verpflichtende Kennzeichnung von Rindern in SWA.
Von 19 432 "Weißen" im Lande sind 7 855 deutsche und 10 673 britische Bürger.
Eine direkte Eisenbahnverbindung von Windhoek nach Kapstadt über De Aar dauert 93 Stunden.
Carl (Cocky) Hahn wird der Eingeborenenkommissar im Ovamboland.
Die Kupfermine in Tsumeb wird wiedereröffnet und geht auf volle Produktion. Die O.M.E.G. behält alle Minenrechte im Otavigebiet.
E. Adler übernimmt die Rechte der Great Namaqua Diamonds (Pty) Ltd.
Aus der zweisprachigen Zeitung auf deutsch und kap-holländisch, Voortrekker, wird das rein afrikaanse Blatt, Die Suid-West und später das Suidwes Nuusblad.
Januar Bald nach Gründung der Consolidated Diamond Mines of S.W.A. (CDM) verschlechtert sich der internationale Diamantenmarkt, und die Betriebe bei Lüderitz, Bogenfels, Granitberg und die Lüderitzfelder müssen schließen.
01.01. Formell ersetzt die zivile Ratgebende Versammlung (Advisory Council) die südafrikanische Militärregierung, die bis zum 31.12.1920 nach Kriegsrecht regiert hatte. Sie vertritt hauptsächlich "weiße" Interessen. Diese Verwaltungsform wird 1925 durch eine beschränkte Selbstverwaltung für alle britischen Bürger in SWA abgelöst. Die namibischen Einheimischen in der Polizeizone (die Gebiete südlich des Ovambolandes, des Kaokoveldes und des Kavango) werden vom Administrator für SWA verwaltet. Die Gruppen außerhalb der Polizeizone fallen unter die Kontrolle von Carl (Cocky) Hahn, Eingeborenenkommissar im Norden.
Der Administrator Hofmeyr residiert in Swakopmund.
07.02. Die Bauarbeiten an dem nicht fertiggestellten Streckenabschnitt an der Eisenbahnlinie Otjiwarongo-Outjo, die durch den Ersten Weltkrieg unterbrochen wurden, werden wieder aufgenommen.
April Der Inspektor der Rheinischen Missionsgesellschaft, Eduard Kriele, beobachtet wachsenden Freiheitsdrang und fehlende Arbeitslust bei namibischen Einheimischen.
Mai Seit dem ersten Weltkrieg siedelt eine Gruppe von "Farbigen" aus der südafrikanischen Kapprovinz in Windhoek. Sie richtet eine Petition an die SWA Administration über Landzuteilung für eine Farbigensiedlung in Windhoek. Das südafrikanische Departement für Eingeborenenangelegenheiten teilt daraufhin der Windhoeker Farbigen-Gemeinschaft Land nördlich der "Eingeborenenwerft" (Alte Werft) zu. Die Farbigen-Gemeinschaft wird von den Südafrikanern in drei Gruppen eingeteilt: Baster, Kap-Farbige und lokale Farbige. "Farbige" und "Schwarze" unterliegen im allgemeinen den gleichen rassischen Diskriminierungen.
24.08. Der Bau einer neuen Eisenbahnlinie von Windhoek-Gammams nach Gobabis beginnt.
20.12. Die Eisenbahnlinie von Otjiwarongo nach Outjo ist fertiggestellt und wird offiziell von Administrator Hofmeyr dem Verkehr übergeben.
WB00823_.GIF (134 bytes)

[Inhaltsverzeichnis]

forward.GIF (132 bytes)