1933 Die Permanente Mandats-Kommission des Völkerbundes lehnt Vorschläge Südafrikas ab, SWA zur fünften südafrikanischen Provinz zu erklären.
Die Ernennung Hitlers zum deutschen Reichskanzler hat starke Rückwirkungen auf die deutsche Gemeinschaft in SWA. Verschiedene Pro-Nazi Organisationen werden gegründet. Es kommt zu ständigen Zusammenstößen zwischen Pro- und Anti Nazikräften. Das, wiederum, heizt die ethnischen Gegensätze in der "weißen" Gemeinschaft an.
Der deutsche Überseesender Radio Zeesen führt direkte Propagandasendungen mit Richtstrahler nach SWA ein, die Nazi-Sympathisanten im Lande ansprechen sollen. Die Station ist auch eine der ersten, die Afrikaans als Propagandamedium gebraucht. Die British Broadcasting Corporation (BBC) sendet in dieser Sprache erst im Jahre 1937, um der Nazi-Propaganda entgegenzuwirken.
Nach dem Tode des |Hai-|khauan-Führers von Berseba, des schwachen Andries Goliath, Nachfolger des patriarchalischen und mächtigen Christian Goliath, befürwortet die SA Administration die Kandidatur von Diederik Ruben Goliath, den sie als energischen und modernen Gruppenführer ansehen. Goliath ist erfolgreich in dem Machtstreit gegen die Isaak-Gruppe, die einen Gegenkandidaten, Edward Isaak, anweist. Als sich Goliath gegen die südafrikanische Reservatspolitik wendet, wird er 1938 abgesetzt.
Wolfram wird in der Kranzberg-Mine (O. Ortner)(bis 1956) und der Natas-Mine (Johann Schurz) abgebaut.
Der Goldabbau wird durch die Gründung der South West Gold Exploration Ltd. im Rehoboth-Gebiet wiederbelebt.
31.03. Die deutsche Hakenkreuz-Flagge wird von Pro-Nazis auf dem Tintenpalast in Windhoek gehisst und die südafrikanische Flagge eingeholt.
Juli Es findet ein Notenaustausch über den Verlauf der Grenze zwischen SWA und Nord-Rhodesien entlang des Thalweges des Zambezi zwischen den Regierungen Südafrikas und Nord-Rhodesiens statt, der die Grenze nun endgültig festlegt. Die Grundlage dieser Übereinkunft ist eine korrigierte Liste von 33 Inseln im Zambezi, die nur auf dem Thalweg und nicht mehr auf traditionellen Rechten basiert. Die Insel Impalira (auch Insel Impalila genannt), am Zusammenfluss von Zambezi und Chobe am Vierländereck zwischen den heutigen Ländern Namibia, Botswana, Zambia und Zimbabwe, sowie die Insel Kakumba, gehören von nun an zum Caprivizipfel. Einige Inseln in der Nähe von Sesheke (die Insel Kasuntula (später erodiert, existiert heute nicht mehr) und die Insel Nantungu) werden auch zu Südwestafrika gezählt.
Die Luftlinie South West African Airways Ltd. stellt für den planmäßigen Passagier- und Luftpostdienst zwischen Windhoek und Kimberley in Südafrika eine Junkers F13 in Dienst.
03.08. Die Gesetzgebende Versammlung verfügt ein Verbot von Nazi Organisationen wie der NSDAP. Dieses Verbot gilt nur in SWA und nicht in Südafrika.
08.08. Der Vertrag über die Zambeziinseln wird in Katima Mulilo unterzeichnet.
28.08. Die deutschen Mitglieder der Gesetzgebenden Versammlung treten aus Protest gegen das Verbot von Nazi Organisationen zurück.
Dezember Im Kaokoveld entwickelt sich ein ernsthafter Zwist zwischen dem Gruppenführer Thomas Mutate aus Kaoko Otavi und der SWA Administration. Das führt zu einer weiteren Schwächung der Autorität der Kaokoland-Führer.
WB00823_.GIF (134 bytes)

[Inhaltsverzeichnis]

forward.GIF (132 bytes)