1934 Außergewöhnlich gute Regenfälle führen zu Überflutungen in allen Teilen Südwestafrikas.
Vom 10.01. bis zum 27.04. unterbricht der laufende Swakop allen Verkehr zwischen Swakopmund und Walvisbucht.
Die Südwestafrika-Angola-Grenz-Kommission beendet ihre Arbeit. Die
cut-line border zwischen SWA und Angola wird markiert und die Neutrale Zone wird abgeschafft. Der größere Teil der ehemaligen Neutralen Zone wird Angola zugeteilt.
Die Permanente Mandats-Kommission des Völkerbundes akzeptiert die Südgrenze des Caprivizipfels zwischen dem Okavango und dem Chobe als endgültig, lehnt aber die britische Forderung auf Einverleibung des Caprivizipfels in das britische Bechuanaland ab.
Die Goldproduktion beginnt im Rehoboth-Gebiet durch die Gründung weiterer Bergbaubetriebe wie der Rehoboth Consolidated Goldfields Ltd. und der Rehoboth Central Gold Areas Ltd. Die Swartmodder-Mine ist in diesen Tagen die größte Goldmine im Gebiet. Weitere kleinere Goldminen bestehen in Neuras, Kumab, Auchas und Weener.
07.01. Hendrik Witbooi, Urenkel von Hendrik Witbooi, der am 29.10.1905 im Kampf gegen die Deutschen gefallen ist und Sohn von Markus Witbooi, wird in Gibeon geboren.
21.02. Das Verbot von Nazi Organisationen in SWA, das am 03.08.1933 beschlossen wurde, wird rechtskräftig. Der Führer der NSDAP Weigel wird ausgewiesen.
22.05. Die Pro-Union Fraktion in der Gesetzgebenden Versammlung, die UNSWP, nimmt wieder eine Resolution an, SWA an die Union von Südafrika anzuschließen.
11.07. Nach öffentlichen Demonstrationen der verbotenen NSDAP in Windhoek, werden die Büros der Partei und der Hitlerjugend von Pro-Union Unterstützern überfallen.
13.09. Der frühere Ombandja-König Shihetekela stirbt in Onambome bei Okalongo im Uukwanyamagebiet.
31.10. Die Wahlen zur Gesetzgebenden Versammlung ergeben eine weitere Verschiebung zugunsten der UNSWP und zuungunsten des DB.
29.11. Die Gesetzgebende Versammlung nimmt erneut eine Resolution an, SWA als fünfte Provinz der Union von Südafrika anzugliedern. Diese Resolution führt zur Einsetzung der Van Zyl Kommission durch Südafrika. Die Südafrikanische Nationale Partei unter Daniël François Malan unterstützt diese Entwicklung. Dagegen lehnt die Permanente Mandats-Kommission des Völkerbundes diese Versuche der Einverleibung ab.
WB00823_.GIF (134 bytes)

[Inhaltsverzeichnis]

forward.GIF (132 bytes)